Home » Thüringen » Erfurt (Vorwahl 0361) – Netz, Netzabdeckung, LTE, 5G und DSL-Versorgung

Erfurt (Vorwahl 0361) – Netz, Netzabdeckung, LTE, 5G und DSL-Versorgung

DSL, LTE, 5G und Netzqualität in Erfurt (Vorwahl 0361) – Wie gut ist die LTE und DSL Netzabdeckung in Erfurt welche Anbieter für DSL und LTE gibt es unter der Vorwahl 0361 und welches Mobilfunk-Netz ist in Erfurt besonders gut ausgebaut und bietet damit schnelles Surfen mit Handy und Smartphone? In diesem Artikel finden Sie die aktuellen DSL-Anbieter für den Bereich Erfurt Vorwahl 0361 und Informationen zu den Netzen und der Netzabdeckungen haben wir ebenfalls für Sie aufbereitet.

Als Landeshauptstadt von Thüringen hat Erfurt einen vergleichsweise guten Ausbaustand. Dazu ist die Stadt bei E-Plus eine der Fokusstädte, daher bekommt man neben der Telekom und Vodafone auch im Eplus Netz LTE sowie einen stabilen Ausbau. Im Bereich von DSL und VDSL gibt es aber auch in Erfurt Probleme, da der Ausbau mit wirklich schnellen Anschlüssen (30MBit/s und schneller) noch nicht abgeschlossen ist. Dieses Problem betrifft dabei nicht nur die privaten Nutzer sondern auch die Unternehmen in Erfurt. Für Durchreisende haben die meisten Hotels mittlerweile WLAN Angebote. Wer darauf Wert legt sollte sich aber auf jeden Fall im Vorfeld informieren.

LTE und DSL Netzabdeckung in Erfurt prüfen

Die Netzbetreiber stellen Karten bereit, die den aktuellen Ausbaustand der Netze in Erfurt zeigen. Diese Karten finden Sie nach Anbietern geordnet hier:

Die mobile Netzabdeckung (und teilweise auch der DSL-Netzausbau) ist auf diesen Karten zu finden. Man kann auf diese Weise kostenlos die Netzqualität in der entsprechende Region prüfen. Wichtig: Das Eplus Netz ist mittlerweile im O2 Netz integriert und wird daher nicht mehr separat mit angezeigt.Für den Internet-Zugang per Festnetz bietet die Telekom hier eine Verfügbarkeitsabfrage. Bei Vodafone findet man die Abfrage der Verfügbarkeit unter dieser Adresse. Die Werte, die man dort bekommt, gelten auch für alle anderen Anbieter, die das Telekom Netz mit nutzen (1&1, o2, teilweise auch Vodafone und einige andere.

Kein schneller Kabel-Anschluss? Das kann man tun?

Wenn der Netzbetreiber keinen Ausbau in der eigenen Region vornimmt, kann man mittlerweile auf sehr gute Alternativen zurück greifen. Das sind vor allem die Homespot, die Internet über das Mobilfunk-Netz zur Verfügung stellen. Man bekommt darüber einen mobilen WLAN Router, Gespräche sind allerdings nicht möglich, sondern lediglich Internet-Verbindungen. Je nach Preis gibt es auch bereits 5G und unbegrenztes Datenvolumen. Homespot Angebote im Überblick:Congstar Homespot | Telekom Speedbox | Vodafone GigaCube | O2 Homespot

Aktuelle Anbieter für DSL und Internet in Erfurt (Vorwahl 0361)

Der Ausbau mit schnellem DSL, VDSL und Kabel-Internet ist derzeit regional sehr unterschiedlich. Oft gibt es bereits Internet-Anschlüsse mit Geschwindigkeiten von bis zu 500MBit/s, in vielen Regionen von Deutschland sieht es aber mit Breitband eher schlecht aus und dann bekommt man nur 50MBit/s oder sogar noch geingere Geschwindigkeiten. Für die Abfrage, welche Anbieter vor Ort welche Geschwindigkeiten anbieten, nutzen Sie bitte die Verfügbarkeitsabfrage für alle Anbieter:

Als Landeshauptstadt von Thüringen hat Erfurt einen vergleichsweise guten Ausbaustand im Bereich des kabelgestützen Internet. Die Telekom bietet in vielen Bereichen bereits VDSL Vetoring an, je nach Entfernung zum nächsten Verteiler sind damit Geschwindigkeiten von 50 bis 100Mbit/s möglich. Allerdings ist der Ausbau noch nicht flächendeckend. Das heißt, im Bereich von DSL und VDSL gibt es aber auch in Erfurt Probleme, da der Ausbau mit wirklich schnellen Anschlüssen (30MBit/s und schneller) noch nicht komplett abgeschlossen ist. Dieses Problem betrifft dabei nicht nur die privaten Nutzer sondern auch die Unternehmen in Erfurt. Für Durchreisende und Touristen haben die meisten Hotels mittlerweile WLAN Angebote. Wer darauf Wert legt, sollte sich aber auf jeden Fall im Vorfeld informieren.

Mittlerweile ist man in Erfurt sogar noch einen Schritt weiter und bietet (in Zusammenarbeit mit den Vodafone Kabelanschlüssen) Gigabit Internet Anschlüsse mit bis zu 1Gbit/s an (entspricht DSL 1.000.000). Die Stadt schreibt dazu im Original:

Erfurt ist die erste Gigabit-Stadt in Thüringen – ab sofort sind die Highspeedanschlüsse für 82.000 Haushalte verfügbar. Und bis Ende 2018 will der Anbieter über sein Kabel-Glasfasernetz allein in Thüringen rund 119.000 Haushalte mit Gigabit versorgen.

Durch die Abschaltung der analogen TV- und Radio-Programme wurde die Basis für Highspeed-Internet über das bestehende Netz gelegt. Davon profitiert nun der Breitbandausbau.

Parallel zum Gigabit-Ausbau setzt Vodafone derzeit in Erfurt ein weiteres Großprojekt um. Der Konzern stellt die multimediale Versorgung aller Immobilien der Kommunalen Wohnungsgesellschaft mbH Erfurt (Kowo) mit knapp 13.000 Wohnungen her. Dafür verlegt das Unternehmen im Erfurter Stadtgebiet auf einer Länge von 13 Kilometern neue Glasfaser- und Koaxialkabel. Außerdem wird etwa die Hälfte aller Hausverteilnetze in den Kowo-Häusern und -wohnungen neu errichtet. In rund 6.000 Wohnungen werden Modernisierungen der Hausverteilnetze vorgenommen

Neben der Telekom bietet auch encoline als eigenständiger Anbieter ein eigenes Netz, das für den VDSL-Zugang bis 50Mbit/s genutzt werden kann.

Eine interessante Alternative zum Surfen gibt es in den Bussen und Straßenbahnen von Erfurt. Die EVAG hat mittlerweile alle Fahrzeuge mit WLAN aufgestattet, das dazu auch noch kostenfrei genutzt werden kann. Dazu ist weder ein Account noch ein Login notwendig, man kann sich in einer Bahn oder einem Buss einfach in das WLAN einwählen und es während der Fahrt nutzen.

Mobiles Internet: der LTE Ausbaustand in Erfurt

Dazu ist die Stadt bei E-Plus eine der Fokusstädte, daher bekommt man neben der Telekom und Vodafone auch im Eplus Netz LTE sowie einen stabilen Ausbau.

Die Telekom ist im Bereich LTE dabei am weitesten und bietet auch die schnellsten Verbindungen. Das gesamt Stadtgebiet ist mit LTE ausgebaut und bietet Geschwindigkeiten von bis zu 300Mbit/s. Das sind aktuell die schnellsten Verbindungen, die im mobilen D1-Netz der Telekom möglich sind, schneller kann man auch in anderen Städten nicht surfen.

Bei Vodafone und O2/Eplus bekommt man ebenfalls LTE Zugang, allerdings sind die maximal zur Verfügung stehenden Geschwindigkeiten deutlich geringer. Vodafone bietet derzeit maximal 500Mbit/s Speed und bei O2/Eplus ist die Geschwindigkeit auf 50MBit/s beschränkt. Das entspricht immer noch DSL 50.000 ist aber eben merklich langsamer als die mobilen Netze der Telekom. Besonders Vodafone macht im LTE Bereich mobil und hat Erfurt als eine der ersten Städte mit Geschwindigkeiten von bis zu 500MBit/s ausgebaut.

Für die Nutzung von LTE in Erfurt müssen allerdings einige Voraussetzungen erfüllt sein:

  • der genutzte Handytarif muss LTE fähig sein und sich ins LTE Netz des jeweiligen Anbieters einbuchen können. Das ist bei den originalen Tarifen der Telekom, von Vodafone und O2 meistens der Fall. Probleme kann es bei Tarifen von Prepaid Anbietern und Discounter geben, hier sollte man in den Tarifdetails nachlesen, ob beim Internet-Zugang LTE unterstützt wird und mit welcher Geschwindigkeit dabei angeboten wird.
  • das genutzte Endgerät muss LTE-fähig sein. Egal ob man mit dem Handy, Tablet oder Surfstick ins Netz gehen will, die Geräte müssen sich ins LTE Netz einbuchen können, damit man die schnellen Internet-Verbindungen nutzen kann. Besonders bei älteren Geräten kann das ein Problem werden, während die meisten neueren Handys und Tablets bereits LTE ohne Probleme unterstützen.

Mittlerweile gibt es auch die ersten 5G Angebote in der Stadt, allerdings eher noch sehr punktuell. Vodafone hat beispielsweise einen Tankstelle mit 5G ausgestattet. In der Meldung des Unternehmens dazu heißt es:

Vodafone und TOTAL legen gemeinsam den Grundstein für die digitale Tankstelle der Zukunft. Der Betreiber von rund 1.200 Tankstellen in Deutschland und Vodafone starten eine exklusive 5G-Partnerschaft. In Düsseldorf und Erfurt gehen heute die ersten beiden 5G-Tankstellen in Europa ans Netz. TOTAL-Kunden profitieren hier ab sofort von schnellen Internet-Geschwindigkeiten und mehr digitalen Services. 

Netz und Netzqualität in Erfurt prüfen

Am einfachsten bekommt man Informationen über den Ausbau und die Netzqualität in Erfurt immer noch durch ein Gespräch mit Freunden und
Bekannten, die bereits Erfahrungen mit dem entsprechenden Anbieter in Erfurt gemacht haben. Diese können auch detailliert berichten,
wie gut der Ausbau vor Ort im Vorwahl-Bereich 0361 ist.

Falls es für ein Netz und einen Anbieter in Erfurt keine Erfahrungswerte gibt, empfiehlt sich vor Abschluss eines
24 Monats-Vertrages mit einer Freikarte zu testen wie Empfang und Qualität sind.
Diese Karten gibt es bundesweit und nicht nur in Erfurt und sie eignen sich aufgrund der geringen Kosten gut für Tests.

Aktuell stehen folgende Freikarten zur Verfügung:

Diese Karten eigenen sich leider nur, um den mobilen Netzausbau zu prüfen. Für die Geschwindigkeiten von DSL und Internet per Kabel gibt es diese Möglichkeit leider nicht.

Internet-Anbieter im Test:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Falls Sie selbst bereits Erfahrungen mit DSL, LTE und der Netzqualität in Erfurt und im Vorwahl Bereich 0361 gemacht haben,
würden wir uns über eine Einschätzung der Qualität und einen Kommentar freuen.
Anderen Nutzern in Erfurt wird damit weiter geholfen und anderen Verbraucher bekommen wertvolle Tipps und Hinweise, welche Anbieter für DSL, VDSL und LTE in diese Region empfehlenswert sind und welche eher nicht. Bisher wurde das Netz und die Verfügbarkeit in Erfurt wie folgt bewertet:

Was tun bei Beschwerden und Problemen mit dem Internet-Anschluss?

Die häufigsten Probleme beim Internet-Anschluss gibt es bei der Geschwindigkeit. In vielen Fällen sind die Anschlüsse langsamer als vom Anbieter angegeben, teilweise weicht die Geschwindigkeit sogar deutlich nach unten ab. Eine offizielle Messung der eigenen Geschwindigkeit kann man hier vornehmen.Bei Probleme mit dem Anbieter kann die Bundesnetzagentur helfen, denn diese ist auch die Schlichtungsstelle für Schwierigkeiten bei Telekommunikation-Verträgen. Man kann dort kostenlos einen Schlichterspruch bekommen - allerdings ist dieser unverbindlich. Die Schlichtungsstelle der BNetzA findet man auf dieser Webseite.Daneben gibt es auch bei den Verbraucherzentralen Hilfe bei Probleme und Schwierigkeiten mit dem Internet-Anschluss oder dem Provider. Bei allen Vertragsfragen kann man sich an einer Beratungsstelle der Verbraucherzentrale vor Ort wenden. Die Beratung ist dann allerdings nich ganz kostenfrei, sondern es wird ein Betrag von um die 10 Euro abgerechnet. Möchte man einen Rechtsanwalt hinzuziehen kann es noch etwas teurer werden.

Weitere Links und Regionen

Review Overview

93

User Rating: Be the first one !

About Bastian Ebert

Bastian Ebert
Ich begleite die Entwicklungen im Bereich der Telekommunikation und des Mobilfunks bereits seit 2006 und schreibt regelmäßig zu den Theme Handytarife, Smartphones, Allnet Flat und zu den anderen Bereichen, die mit dem Mobilfunk zusammenhängen. Ziel ist es dabei die Verbraucher möglichst einfach und dennoch umfassend über die Produkte auf dem Markt zu informieren und vor allem die neuen Entwicklungen verständlich zu beschreiben. Bei Problemen oder Fragen - einfach die Kommentare nutzen oder micht direkt anschreiben. Mehr zu mir und meinem Hintergrund: Wer schreibt hier?

Check Also

Breitband Ausbau in Thüringen – der aktuelle Stand 2020

Breitband Ausbau in Thüringen – der aktuelle Stand 2020 – Das Bundesministeriums für Verkehr und …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.