Startseite » Rheinland-Pfalz » Trier (Vorwahl 0651) – Netz, Netzabdeckung, LTE und DSL-Versorgung

Trier (Vorwahl 0651) – Netz, Netzabdeckung, LTE und DSL-Versorgung

Trier (Vorwahl 0651) – Netz, Netzabdeckung, LTE und DSL-Versorgung
Diesen Artikel bewerten

DSL, LTE und Netzqualität in Trier (Vorwahl 0651) – Wie gut ist die Netzabdeckung in Trier welche Anbieter für DSL und LTE gibt es unter der Vorwahl 0651 und welches Mobilfunk-Netz ist in Trier besonders gut ausgebaut? Hier finden Sie die aktuellen DSL-Anbieter für den Bereich Trier Vorwahl 0651 und Informationen zu den Netzen und der Netzabdeckungen haben wir ebenfalls für Sie aufbereitet.

Netzabdeckung in Trier prüfen

Die Netzbetreiber stellen Karten bereit, die den aktuellen Ausbaustand der Netze in Trier zeigen. Diese Karten finden Sie nach Anbietern geordnet hier:

--------------------------
Die Telekom betreibt neben den normalen Netzen auch noch ihre Hotspot, die besonders unterwegs nützlich sein können. Den Netzüberblick und die Standorte gibt es hier: Telekom Hotspots

Aktuelle Anbieter in Trier (Vorwahl 0651)

Für die Abfrage, welche Anbieter vor Ort welche Geschwindigkeiten anbieten, nutzen Sie bitte die Verfügbarkeitsbafrage für alle Anbieter: DSL-Verfügbarkeit prüfen

DSL und VDSL Ausbaustand in Trier

Die Eifel allgemein ist derzeit im Bereich des Breitbandausbaus vorsichtig formuliert nicht an der Spitze der Regionen in Deutschland. Das macht sich häufig in langsamen Internet und fehlenden Breitbandverbindungen (schneller als 2MBit7s) bemerkbar.

Der SWR schreibt dazu Anfang 2016:

In Rheinland-Pfalz gibt es immer noch mehr als 11.000 Haushalte ohne Breitbandanschluss. Das geht aus Daten des Bundesverkehrsministeriums hervor. Malu Dreyer (SPD) sagte während des Wahlkampfs im SWR Fernsehen wörtlich, es gebe im Land keine weißen Flecken mehr bei den 2-Megabit-Anschlüssen. Ab einem solchen Wert sprechen Experten von schnellem Internet.

Dabei fehlen solche Leitungen vor allem in ländlichen Gebieten wie Eifel, Mosel und Hunsrück. Allein in der Region Trier (mit den Kreisen Bitburg-Prüm, Vulkaneifel, Trier-Saarburg, Bernkastel-Wittlich, Birkenfeld) sind es 4.900 Haushalte. Dort gibt es viele entlegene Dörfer mit wenig Einwohnern. Internetanbietern wie der Telekom ist es meistens zu teuer, solche Regionen mit schnellem Internet zu versorgen. Das geht dann oft nur noch mit finanzieller Förderung durch Bund und Land.

In Trier selbst ist die Situation aber deutlich entspannter. Die Telekom hat den Ausbau mit schnellem VDSL bereits 2014 abgeschlossen und daher können die Einwohner mittlerweile fast in allen Bereichen auf Breitbandverbindungen mit 50 oder 100MBit/zurück greifen. Welche Geschwindigkeit man letztendlich bekommt, hängt in erster Linie von der Entfernung zum nächsten Verteilerkasten ab.

Da die Telekom das eigenen Leitungsnetz auch für andere Anbieter zur Verfügung stellt, können neben der Telekom auch Dritt-Anbieter wie Vodafone, 1&1 oder auch O2 diese schnellen Geschwindigkeiten anbieten. Man muss also nicht zwangsläufig den DSL Anschluss bei der Telekom haben, um schnell surfen zu können.

Leider bietet das Unternehmen aber keine schnelleren Anschlüsse an. In anderen Bereichen von Deutschland surft man teilweise schon mit bis zu 200Mbit/s (auf Glasfaser-Basis). Diese hohen Geschwindigkeiten sind leider in Trier noch nicht verfügbar.

LTE und mobiles Internet in Trier

Im Bereich es mobilen Internets sieht es sogar noch besser aus als im Bereich VDSL. Alle drei großen Netzbetreiber (Telekom, Vodafone und O2) bieten im Stadtgebiet bereits LTE Versorgung an. Die Geschwindigkeiten, die man maximal erreichen kann, sind allerdings unterschiedlich.

Die Telekom bietet im Stadtgebiet Trier LTE mit bis zu 300Mbit/s an. Noch schneller geht es bei Vodafone, hier sind in der Spitze Downloadraten bis zu 375Mbit/s maximal möglich. O2 bietet derzeit den gerinsten Speed, hier sind viele Bereiche nur mit maximal 50Mit/s ausgebaut, teilweise gibt es aber auch bereits 225Mbit/s. Man sollte aber immer im Hinterkopf behalten, dass diese Angaben tatsächlich nur die maximalen Werte sind und man sie in der Praxis eigentlich nie erreicht.

Um LTE nutzen zu können, müssen dazu einige Voraussetzungen erfüllt sein. Man benötigt natürlich einen passenden Mobilfunk- oder Datentarif um mit LTE surfen zu können und dazu muss auch das Handy LTE-fähig sein.

Netz und Netzqualität in Trier prüfen

Am einfachsten bekommt man Informationen über den Ausbau und die Netzqualität in Trier immer noch durch ein Gespräch mit Freunden und Bekannten, die bereits Erfahrungen mit dem entsprechenden Anbieter in Trier gemacht haben. Diese können auch detailliert berichten,
wie gut der Ausbau vor Ort im Vorwahl-Bereich 0651 ist.

Falls es für ein Netz und einen Anbieter in Trier keine Erfahrungswerte gibt, empfiehlt sich vor Abschluss eines 24 Monats-Vertrages mit einer Freikarte zu testen wie Empfang und Qualität sind. Diese Karten gibt es bundesweit und nicht nur in Trier und sie eignen sich aufgrund der geringen Kosten gut für Tests.

Aktuell stehen folgende Freikarten zur Verfügung:

Falls Sie selbst bereits Erfahrungen mit DSL, LTE und der Netzqualität in Trier und im Vorwahl Bereich 0651 gemacht haben,
würden wir uns über eine Einschätzung der Qualität und einen Kommentar freuen. Anderen Nutzern in Trier wird damit weiter geholfen. Bisher wurde das Netz und die Verfügbarkeit in Trier wie folgt bewertet:

Trier (Vorwahl 0651) – Netz, Netzabdeckung, LTE und DSL-VersorgungDiesen Artikel bewerten DSL, LTE und Netzqualität in Trier (Vorwahl 0651) – Wie gut ist die Netzabdeckung in Trier welche Anbieter für DSL und LTE gibt es unter der Vorwahl 0651 und welches Mobilfunk-Netz ist in Trier besonders gut ausgebaut? Hier finden Sie die aktuellen DSL-Anbieter für ...

Review Übersicht

76

Nutzerbewertungen: Sei der Erste !
0

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*