Home » Allgemein » Telekom: fast 25 Millionen Internet-Anschlüsse mit 250MBit/s

Telekom: fast 25 Millionen Internet-Anschlüsse mit 250MBit/s

Telekom: fast 25 Millionen Internet-Anschlüsse mit 250MBit/s – Die Telekom steigert die Geschwindigkeit im eigenen Netz immer weiter und nach den bekannten Anschlüssen mit 50 oder 100MBit/s, die es bereits in vielen Regionen von Deutschland gibt, wird nun die Geschwindigkeit in immer mehr Regionen auf 250MBit/s erhöht. In den letzte Wochen konnte die Telekom 734.000 Anschlüsse auf diesen höheren Speed umstellen.

Die Telekom selbst schreibt zum aktuellen DSL- und Internet-Ausbaustand:

Die Telekom baut schnelles Internet für Millionen. In den vergangenen vier Wochen hat die Telekom an 734.000 Anschlüssen das Tempo auf bis zu 250 MBit/s (Megabit pro Sekunde) erhöht. Die Zahl der Anschlüsse mit bis zu 250 MBit/s steigt damit auf jetzt fast 25 Millionen. Die Telekom hat durch weitere Maßnahmen rund 24.000 Haushalte mit bis zu 100 MBit/s beschleunigt. Die Gesamtzahl aller Haushalte, die einen Tarif mit bis zu 100 Mbit/s oder mehr nutzen können stieg auf über 30 Millione.

Von den neuen Geschwindigkeiten proftieren unter anderem DSL Anschlüsse in Bonn und Bamberg, aber auch viele Internetzugänge in Hamburg und beispielsweise auch in Schlüchtern, Strehla oder Tönning sind davon betroffen.  Voraussetzung für die Nutzung ist natürlich ein Festnetzanschluss der Telekom, denn die anderen Netzbetreiber bauen ihre eigenen Netze selbst aus und daher gibt es dort andere Geschwindigkeiten. Der Ausbau betrifft auch nur die Kabelanschlüsse und bezeiht sich nicht auf die mobile Datenübertragung im D1 Mobilfunk-Netz der Telekom.

Was tun bei Beschwerden und Problemen mit dem Internet-Anschluss?

Die häufigsten Probleme beim Internet-Anschluss gibt es bei der Geschwindigkeit. In vielen Fällen sind die Anschlüsse langsamer als vom Anbieter angegeben, teilweise weicht die Geschwindigkeit sogar deutlich nach unten ab. Eine offizielle Messung der eigenen Geschwindigkeit kann man hier vornehmen.Bei Probleme mit dem Anbieter kann die Bundesnetzagentur helfen, denn diese ist auch die Schlichtungsstelle für Schwierigkeiten bei Telekommunikation-Verträgen. Man kann dort kostenlos einen Schlichterspruch bekommen - allerdings ist dieser unverbindlich. Die Schlichtungsstelle der BNetzA findet man auf dieser Webseite.Daneben gibt es auch bei den Verbraucherzentralen Hilfe bei Probleme und Schwierigkeiten mit dem Internet-Anschluss oder dem Provider. Bei allen Vertragsfragen kann man sich an einer Beratungsstelle der Verbraucherzentrale vor Ort wenden. Die Beratung ist dann allerdings nich ganz kostenfrei, sondern es wird ein Betrag von um die 10 Euro abgerechnet. Möchte man einen Rechtsanwalt hinzuziehen kann es noch etwas teurer werden.

Weitere Links und Regionen

About Bastian Ebert

Bastian Ebert
Ich begleite die Entwicklungen im Bereich der Telekommunikation und des Mobilfunks bereits seit 2006 und schreibt regelmäßig zu den Theme Handytarife, Smartphones, Allnet Flat und zu den anderen Bereichen, die mit dem Mobilfunk zusammenhängen. Ziel ist es dabei die Verbraucher möglichst einfach und dennoch umfassend über die Produkte auf dem Markt zu informieren und vor allem die neuen Entwicklungen verständlich zu beschreiben. Bei Problemen oder Fragen - einfach die Kommentare nutzen oder micht direkt anschreiben. Mehr zu mir und meinem Hintergrund: Wer schreibt hier?

Check Also

Telekom: weitere 118.000 Haushalt mit schnellem VDSL mit 100MBit/s

Der Netzausbau der Telekom setzt sich weiter fort und das Unternehmen stattet immer mehr Gemeiden …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.