Startseite » Allgemein » 5G Netze – Vodafone und Ericsson zeigen Prototypen

5G Netze – Vodafone und Ericsson zeigen Prototypen

Diesen Artikel bewerten

mobile-phone-masts-1120090_12805G Netze – Vodafone und Ericsson zeigen Prototypen – Die 5G Netze sollen die nächste Entwicklungsstufe im Mobilfunk darstellen. Die aktuelle Generation bietet im 4G Bereich mit LTE Bereich sehr hohe Geschwindigkeiten. Bei der Telekom hat man die Netze bis 300Mbit/s ausgebaut, bei Vodafone sind es immerhin noch 225Mbit/s. Mit 5G könnten sich diese Geschwindigkeiten noch mal erhöhen. Dazu gibt es auch noch einige andere Vorteile:

  • Downloadgeschwindigkeiten im Bereich von 1 Gigabit pro Sekunde (entspricht DSL 1.000.000)
  • sehr kurze Antwortzeiten im Bereich von wenigen Millisekunden

Insgesamt dürfte damit das mobile Surfen mit dem Handy, Smartphone oder Tablet nochmal schneller und komfortabler werden.

Allerdings müssen Kunden noch etwas Geduld haben, bis es soweit ist. Die Planungen gehen von 2020 aus, bis die ersten 5G Netze verfügbar sein werden. Allerdings gibt es jetzt bereits die ersten Schritte in diese Richtung. Im Ericsson Eurolab in Aachen wurde der weltweit erste Prototyp eines 5G-Netzes präsentiert und eine erste 5G-Anwendung im Live-Betrieb gezeigt. In der Pressemitteilung schreiben Vodafone und Ericsson dazu:

Im Forschungs- und Entwicklungscenter Eurolab in Aachen zeigten Vodafone und Ericsson jetzt live, wie die Maschinenindustrie durch die neue 5G-Technologie noch effizienter wird: Mit 5G können dank der kurzen Antwortzeiten von nur 1 Millisekunde Maschinen in Echtzeit miteinander kommunizieren. In der industriellen Fertigung wird so die Qualitätssicherung durch den Einsatz von einer maschinellen Erkennung von Objekten möglich. Denn die mit Hochgeschwindigkeits-Kameras aufgenommenen Bilder können mit 5G kabellos zur Verarbeitung und Analyse übertragen werden und defekte Bestandteile lassen sich so viel schneller als bislang aussortieren. Zudem wird mit 5G unnötiger Datenverkehr deutlich reduziert, da die Maschinen schneller und exakter arbeiten und weniger Videos über das Netzwerk verschickt werden müssen.

Damit diese Technik auch in der Praxis in den Einsatz kommen kann ist aber noch viel Entwicklungsarbeit notwendig. So fehlen derzeit noch komplett die Endgeräte, mit denen man die schnellen Verbindungen nutzen können. Selbst die aktuellen Topmodelle wie iPhone 6s und Samsung Galaxy S7 schaffen maximal 4G Verbindungen und würden von 5G Netzen gar nicht profitieren.

Ebenfalls fehlen noch die entsprechenden Basisstationen in Deutschland. Derzeit ist der 4G Netzausbau in Deutschland in vollem Gange und bis man 5G Basisstationen tatsächlich einsetzen kann, dürften noch einige Jahre vergehen. Auch dann wird es wohl wieder so sein, dass zuerst die Ballungsgebiete (Berlin, Hamburg, Frankfurt) ausgebaut werden und danach die Fläche. Das war bereits bei LTE so und wird sich bei den 5G Netzen wiederholen.

Insgesamt ist der Weg aber vorgezeichnet und 5G wird früher oder später kommen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*